ÖZEPA
Österreichische Vereinigung der Zellstoff- und Papierchemiker und -techniker

Der Verein wurde 1912 als Österreichisch-Ungarischer Verein der Zellstoff- und Papierchemiker gegründet. Sein vorrangiges Ziel ist die Förderung der wissenschaftlichen Arbeit für die Zellstoff- und Papierindustrie. Die Zusammenarbeit und der Erfahrungsaustausch findet in themenspezifischen Ausschüssen und Arbeitskreisen statt.

oezepa logo 4c

PRÄSIDIUM

Dipl.-Ing. Jörg
HARBRING

Präsident ÖZEPA

AustroCel Hallein GmbH

Dipl.-Ing. Gottfried
JOHAM

Vizepräsident ÖZEPA

Mondi Frantschach GmbH

Dipl.-HTL-Ing. Ernst
SPITZBART

Vizepräsident ÖZEPA

UPM-Kymmene Austria GmbH

WEITERE MITGLIEDER IM VORSTAND - ÖZEPA

Univ.-Prof. Dr. Wolfgang BAUER

Technische Universität Graz

Dipl. Ing. Harm BERGMANN-KRAMER

Mondi Uncoated Fine & Kraft Paper GmbH

Dr. Manfred BRANDSTÄTTER

Holzforschung Austria

Dipl.-Ing. Ernst BRUNBAUER

Lenzing Paper GmbH

Dipl. Ing. (FH) Michael COUTANDIN

Schulverein der österr. Papierindustrie

Dipl. Ing. Roland FAIHS

delfortgroup AG

Ing. Andreas GREINER

SCA Hygiene Products GmbH

Dipl.Ing. Georg HAMMER

Mayr-Melnhof Karton GmbH

GF Mag. Günter HOCHRATHNER

Nettingsdorfer Papierfabrik AG & Co KG

Ing. Josef KRENN

W. Hamburger GmbH

Dipl.-Ing. Dr. Kurt MAIER

Heinzel Holding GmbH

GF Dipl.-Ing. Dr. Max OBERHUMER

Sappi Austria Produktions-GmbH & Co. KG

Dipl.-Ing. Andreas RAUSCHER

Zellstoff Pöls AG

Dipl.-Ing. Martin RUOPP

Mondi Neusiedler

Dipl.-Ing. Christian SKILICH

Lenzing AG

Dr. Thomas WELT

Laakirchen Papier AG

Dipl.-Ing. Dr. Rolf YALDEZ

Lenzing AG

Dipl.-Ing. Enzo ZADRA

Norske Skog Bruck GmbH

Mag. Dr. Martin ZAHLBRUCKNER

delfortgroup AG

Prok. Franz ZEHETNER

Salzer Papier GmbH

ORGANISATION

Geschäftsführung

Dipl.-Ing. Gabriele HERZOG
+43 1 588 86 – 234
gabriele.herzog@austropapier.at

Dipl.-Ing. Kathrin HÖFFERER
+43 1 588 86 – 216
kathrin.hoefferer@austropapier.at

 

Assistenz Geschäftsführung
Theresa BERNHART
+43 1 588 86 – 256
theresa.bernhart@austropapier.at

Rechnungsprüfer
Mag. Emil LIEBSCHER
Johann KONRAD, Mondi AG

Vereinsgeschichte

Der Verein wurde 1912 als Österreichisch-Ungarischer Verein der Zellstoff- und Papierchemiker gegründet.
Von 1930 bis 1938 bildete er die Österreichische Bezirksgruppe des Deutschen Vereins der Zellstoff- und Papierchemiker und –Ingenieure. Diese ging in den späteren Jahren in der Zellcheming auf.
Von 1948 bis 1951 war der Verein eine Untergruppe des Vereins der Österreichischen Chemiker.
1952 erfolgte die Neugründung.

Zweck des Vereins

  • Förderung der wissenschaftlichen Arbeit für die Zellstoff- und Papierindustrie
  • Zusammenarbeit und der Erfahrungsaustausch in Ausschüssen und Arbeitskreisen
  • Koordination und Vertretung der Interessen gegenüber dem Ausland

Auf europäischer Ebene ist der Verein Mitglied der
EUCEPA (European Liaison Committee for Pulp and Paper) in Paris.