ARBEITSSICHERHEIT & GESUNDHEIT
Gesunde Mitarbeiter an sicheren Arbeitsplätzen

Die Sicherheit und Gesundheit der MitarbeiterInnen steht für die Papierindustrie an erster Stelle. Die ArbeitsmedizinerInnen arbeiten kontinuierlich an der Verbesserung der gesundheitsschützenden und -fördernden Maßnahmen. Bei der Arbeitssicherheit lautet das ambitionierte Ziel Null Unfälle.

FAKTEN

arbeitssicherheit

Die Papierindustrie gehört hinsichtlich Arbeitssicherheit zu den Spitzenreitern innerhalb der Industrie.

 Die Arbeitsunfälle sind seit 1993 von 87 auf 13 Arbeitsunfälle pro 1.000 Beschäftigte zurückgegangen. Das sind minus 85 %.

Das ambitionierte Ziel der Branche lautet: Null Unfälle!

Das Ziel: Null Unfälle

Um das Unfallrisiko zu minimieren, hat die Papierindustrie schon vor Jahrzehnten einen eigenen Arbeitskreis Arbeitssicherheit eingerichtet. Hier treffen sich die Sicherheitskräfte der Betriebe zum Erfahrungsaustausch bezüglich technischer und verhaltensändernder Maßnahmen. Das ambitionierte Ziel lautet Null Unfälle und die intensiven Bemühungen zeigen Wirkung.

Im Jahr 2019 ist die Zahl der Betriebsunfälle mit mehr als drei Ausfalltagen gegenüber dem Vorjahr von 109 auf 88 Unfälle deutlich gesunken. Auch die Unfälle mit weniger als drei Ausfalltagen sind von 20 auf 17 Unfälle zurückgegangen. Im Industrievergleich ist das ein sehr niedriges Niveau. 2019 blieb zwar kein Betrieb unfallfrei, sechs Betriebe mit einem Unfall verfehlten das Ziel jedoch nur knapp. Zwei Betriebe schafften es sogar, länger als 365 Tage durchgehend unfallfrei zu bleiben. Betriebe mit null Unfällen im Kalenderjahr werden mit dem Arbeitssicherheitspreis der ÖZEPA ausgezeichnet.

Mehr Gesundheit am Arbeitsplatz

Gesundheit ist nicht das Fehlen von Krankheit und Gebrechen, sondern körperliches, geistiges und soziales Wohlbefinden. Die Gesundheit der MitarbeiterInnen hängt in hohem Maße von den Bedingungen des Arbeitsplatzes und des Umfelds, aber auch von der persönlichen Einstellung der jeweiligen Personen ab. Der Arbeitskreis Gesundheitsschutz und Gesundheitsförderung hat sich zum Ziel gesetzt, Arbeitsorganisation und Arbeitsbedingungen zu verbessern, sowie eine Unternehmenskultur zu schaffen, die die Leistungsfähigkeit des Einzelnen berücksichtigt und Raum für Selbstverwirklichung und Identifikation gibt.

Gesunde Schichtpläne – generationengerechtes Arbeiten

Da die Papiermaschinen an 365 Tagen rund um die Uhr laufen, ist Schichtarbeit für die Papierindustrie von essenzieller Bedeutung. Rund zwei Drittel aller MitarbeiterInnen der Papierindustrie arbeiten daher im Durchfahrbetrieb oder in einer anderen Schichtform. Um eine gesundheitsverträgliche Gestaltung der Schichtarbeit, vor allem auch im Alter, geht es im Leitfaden generationengerechtes Arbeiten. 

BEST PRACTICE

ALLE ACHTUNG AWARD
FÜR MONDI FRANTSCHACH & ZELLSTOFF PÖLS

Seit mehreren Jahren wird von den Sicherheitsfachkräften der Mondi Frantschach und Zellstoff Pöls in Kooperation mit der AUVA für Schülerinnen und Schüler der HTL Wolfsberg eine Schulung in betrieblichem Arbeitnehmerschutz vermittelt, verbunden mit einer Werksbesichtigung und Teilnahmezertifikat. Dafür erhielten Mondi Frantschach und Zellstoff Pöls den „Alle Achtung Award“ der AUVA, der für besondere Leistungen für Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz verliehen wird.

Ansprechperson:

Werner Auracher
werner.auracher@austropapier.at

Relevante Artikel