LOGISTIK
Transporte effizient und umweltfreundlich gestalten

In der österreichischen Zellstoff- und Papierindustrie werden jährlich an die 20 Mio. Tonnen an Rohstoffen und Produkten transportiert.

Zuerst werden die Rohstoffe Holz und Altpapier in die Papierfabriken transportiert, um dann die fertigen Produkte in Form von Zellstoff, Papier, Pappe und Karton wieder an die Kunden zur Weiterverarbeitung zu liefern. All diese Transporte erfordern eine effizient abgestimmte Logistik, welche möglichst CO2– schonend bewerkstelligt wird. Daher setzt die Papierindustrie auf einen möglichst hohen Bahnanteil (knapp 50 %) bei sämtlichen Transportdestinationen.

Tonnagenerhöhung reduziert Fahrten

Vor allem auf kürzeren Distanzen (<100 km) ist der LKW-Transport unumgänglich. Im Speziellen bei Holztransporten macht es Sinn, die Tonnage von derzeit 44 t auf 50 t anzuheben. Dies hätte zur Folge, dass deutlich weniger (-15 %) Transporte notwendig wären und dadurch eine signifikante Menge an CO2 eingespart werden könnte.

rundholztransport
Papier-Logistik, Entladung Wagon, Papier&Recycling Logistik GmbH, Wien, 3.4.2007, krischanz.zeiller.

Bahntransporte optimieren

Auch im Bereich Bahntransporte sehen wir ein deutliches Optimierungspotenzial. Um die Attraktivität der Bahntransporte zu steigern, ist ein Ausbau der Bahninfrastruktur sowie des Wagenmaterials unumgänglich. Für die sehr exportorientierte Papierindustrie ist es auch von großer Bedeutung, dass der Warentransport an die Mittelmeer- und Nordseehäfen möglichst effizient und zeitnah durchgeführt werden kann.

BEST PRACTICE

Schadholzbewältigung

SMART GIGAWOOD WAGGON
ERMÖGLICHT 50 % KAPAZITÄTSSTEIGERUNG

Innofreight Solutions, Bruck an der Mur, entwickelte mit dem „Smart GigaWood-Waggon“ einen Güterwaggon, der durch den Einsatz von besonders breiten und hohen Rungen eine Kapazitätssteigerung um bis zu 50 Prozent ermöglicht. Vorteile durch den Einsatz sind hoher Zuladungsgewinn, Verringerung der Logistik- und Instandhaltungskosten, schnelle und sichere Beladung.

Ansprechperson

Dipl.-Ing. Hans Grieshofer
hans.grieshofer@austropapier.at

Relevante Artikel